Vinyl

 

Vinyl-Designbelag bzw. Vinylboden hat den Bodenbelagsmarkt im gewerblichen wie im privaten Bereich erobert. Sieht man sich die Produkteigenschaften von Vinyl an und verfolgt die aktuelle Preisentwicklung, so ist das nicht verwunderlich. Die verschiedenen Ausführungen und Verlegesysteme bieten weitere starke Kaufargumente.

 

Die Vorteile von Vinyl-Laminat

Da das Vinyl-Laminat weniger als einen halben Zentimeter dick ist, lässt es sich sehr platzsparend verlegen. Es ist somit vor allem bei niedriger Raumhöhe und auch als zweiter Belag, zum Beispiel, wenn man altes Laminat überkleben möchte, hervorragend geeignet.

Vinyl-Laminat ist selbstklebend und somit einfach zu verarbeiten. Alternativ gibt es auch Vinyl-Laminat, das sich, ähnlich wie echtes Laminat, mit Klick-System montieren lässt. Dabei ist das Vinyl auf einer Trägerplatte aufgebracht. Diese hat ein Klick-System und lässt sich wie Laminat verlegen.

Die Oberfläche von Vinyl-Laminat ist stark imprägniert. Dadurch ist es sehr pflegeleicht. Der Schmutz kann weggefegt oder abgesaugt werden. Die Böden vertragen auch Feuchtigkeit ohne Probleme und können einfach feucht gewischt werden. Zu empfehlen ist dabei die Verwendung eines Neutralreinigers.

Vinyl besteht aus Kunststoff. Daher ist es zum einen feuchtraumtauglich, kann also auch in Küche oder Bad verlegt werden, zum anderen ist es für Fussbodenheizungen geeignet.

Vinyl-Laminat ist in sehr vielen Dekoren erhältlich. So können Sie Ihren Wohnraum in den unterschiedlichsten Farben und Strukturen gestalten.

Hochwertige Vinyl-Böden sind heutzutage blei-, lösungsmittel- und formaldehydfrei. So müssen Sie sich um Ihre Gesundheit keine Sorgen machen.